Aktienkapitalerhöhung

Seit über 75 Jahren wird in Visp Eishockey gespielt. In den 60er Jahren gewann der EHC Visp das wichtigste Spiel seiner Geschichte in der National Liga A und wurde Schweizermeister 1961/62.
Viele einheimische Spieler waren früher richtige Stars und alle Spiele wurden von vielen Zuschauern besucht. Kampfgeist, Einsatz und Leidenschaft waren die wichtigsten Begleiter der damaligen Mannschaft und würden auch heute für viel Respekt sorgen.

Heute spielt der EHC Visp in der Swiss League (NLB) und ist nach wie vor eine bekannte Adresse im Schweizerischen Hockey. Zweimal feierte der EHC Visp den Schweizermeister der National League B, nämlich 2011 mit einem Sieg gegen den HC Lausanne und 2014 gegen die SCL Tigers.

Nicht nur die erste Mannschaft erbringt gute Resultate, sondern auch der gesamte Nachwuchs des EHC Visp verschafft sich für seine Topausbildung in der ganzen Schweiz viel Respekt. Seit dem Bezug der Eishalle „Ischi Arena“ in Brig trainieren die Kleinsten aus dem Raume Brig unter der Anleitung unseres Ausbildungsstabes. Auch diese Kosten gehen zu Lasten unseres Klubs.

Obwohl wir finanziell nicht mit den grossen Klubs mithalten können, erreichen wir immer wieder, heute wie damals mit viel Einsatz, Kampfgeist und Leidenschaft erfreuliche Resultate.

Diese solide Arbeit, sowohl sportlich als auch wirtschaftlich, wurde von der Visper Bevölkerung mit einer Zustimmung von 75,2 % für die neue Event- und Eishalle belohnt. So starteten die Bauarbeiten der neuen Lonza Arena am 5. März 2018, und die Saison 2019/20 wird bereits in der neuen Halle über die Bühne gehen.

Der EHC Visp wird somit ab 2019 als einziger Walliser Swiss League Vertreter in einer top modernen Eishalle spielen können. Doch bis es soweit ist, müssen noch einige Hürden genommen werden. Die neue Event- und Eissporthalle Lonza Arena wird von der Gemeinde Visp in enger Zusammenarbeit mit dem EHC Visp geplant und gebaut. Gewisse Investitionen müssen jedoch vom EHC Visp übernommen werden:

Der neue Anzeigewürfel über dem Eis ist von der Gemeinde Visp im Projekt mit nur CHF 80,000.—veranschlagt. Ein Würfel, welcher den heutigen Ansprüchen genügt, kostet mindestens CHF 500,000 bis 600,000.--. Zudem wird der EHC den gesamten Gastronomiebereich in der Lonza Arena übernehmen und führen. Die Einrichtungskosten der Gastronomie von ca. CHF 200,000.-- müssen damit ebenfalls von uns getragen werden. Und last but not least muss der neue Fitnessraum in der Garderobe der ersten Mannschaft eingerichtet werden, was weitere CHF 100,000.—beansprucht.

Diese Gesamtkosten von ca. 1 Mio. muss der EHC Visp im Verlaufe der nächsten 2 Jahre aufbringen, resp. organisieren.

Für die Finanzierung dieser Investition ist eine gesunde Kapitalbasis wichtig. Deshalb starten wir eine breit abgestützte Kapitalerhöhung in 2 Phasen:

1. Phase:
Ordentliche Kapitalerhöhung um 6373 Namenaktien zu einem Ausgabepreis von CHF 50.—pro Namenaktie (CHF 20.—nominal und CHF 20.—Agio) oder CHF 318,650.--, welche vom 25. Januar bis zum 25. April 2018 erfolgreich durchgeführt wurde.

Somit wurde das Kapital von derzeit:
CHF 172,540.-- um CHF 127,460.-- auf insgesamt CHF 300,000.— und das  Agio um CHF 191,190.-- erhöht.

DANKE:
Weit über 300 Fans und Privatpersonen, Partner und Sponsoren sowie Gemeinden haben sich an der Kapitalerhöhung des EHC Visp beteiligt. Es war eine aufwendige Arbeit, welche aber mit einer Sympathiewelle und vielen Kapitalzeichnungen verdankt wurde und so dem EHC Visp die benötigten Mittel zur Verfügung gestellt hat.

2. Phase:
Wie anlässlich der Generalversammlung vom 25. Januar 2018 beschlossen, wurde inzwischen die 2. Phase lanciert und zwar mit der genehmigten Kapitalerhöhung, welche noch bis zum 25. Januar 2020 läuft.

Wir verweisen in diesem Zusammenhang auf den Emissionsprospekt hier auf unserer Homepage.  

Zurück zur Übersicht

Kategorien

Generalpartner