4:2 Heimsieg gegen die EVZ Academy

Der EHC Visp gewinnt das Heimspiel gegen die EVZ Academy mit 4:2.

Trotz einigen wichtigen Absenzen bei der EVZ Academy, welche dem EVZ in der Champions Hockey League aushalfen, sollte man den Gegner nicht unterschätzten.

Die Visper waren von Beginn weg konzentriert und störten den Gegner früh. Bereits nach 4 Minuten hatten die Visper die Chance im Powerplay zu spielen. Diese Chance nutzte Camperchioli mit einem Schuss von der blauen Linie. Mit 1:0 konnten die Visper auch in die Pause gehen. 

Im zweiten Drittel war es Sandro Wiedmer, welcher die Visper mit 2:0 in Führung schoss, ehe Zehnder im Powerplay zum 2:1 Anschlusstreffer traf.

Somit starteten die Visper mit einer knappen Führung ins letzte Drittel. Nach 7 gespielten Minuten war es Marc Steiner welcher zum 2:2 Ausgleich traf. 

Dies war ein Weckruf für die Visper. Die Visper kämpften um jeden Zentimeter und wurden durch Fogstad und Kissel mit 2 Toren belohnt. 

Die Zuger versuchten es am Schluss noch ohne Torhüter, jedoch ohne Erfolg. 

Nächstes Spiel für die Visper ist am Freitag auswärts gegen La Chaux-de-Fonds. 

Zurück

Generalpartner