5:1 Heimsieg gegen den EHC Winterthur

Der EHC Visp gewinnt sein letztes Spiel vor der Natipause mit 5:1 gegen den EHC Winterthur.

Das Spiel begann ähnlich wie gestern gegen La Chaux-de-Fonds. Nach knapp 10 Minuten war es Niki Altorfer der das Score eröffnete und zum 1:0 traf. 1 Minute später trifft Jerome Portmann zum 2:0 für Visp. 3 Minuten vor Schluss traf auch noch Van Guilder zum 3:0 Pausenstand. 

Der EHC Winterthur reagierte in der Pause und wechselte den Torhüter. 10 Minuten dauerte es im 2. Drittel, bis auch dieser geschlagen war. Torschütze zum 4:0 war der Topscorer der Visper Dan Kissel. 

Mit 4:0 ging es ins 3. Drittel. Nach 12 Minuten erhöhte Kevin Kühni zum 5:0. 

Lange sah es nach dem 2. Shutout für Reto Lory innert 48 Stunde aus. Doch 6 Minuten vor Schluss kamen die Winterthurer zu einer doppelten Überzahl. Dort traf Reto Kobach zum Ehrentreffer und zum 5:1 Schlussresultat.

Zurück

Generalpartner