Bruno Aegerter wird neuer Chef Leistungssport beim EHC Visp

Die EHC Visp Sport AG und Bruno Aegerter gehen künftig wieder gemeinsame Wege. Der 61-jährige arbeitet seit 5 Jahren beim HC Davos im Scouting-Bereich. Er tritt in Visp die Nachfolge von Alex Kovalev an und wird somit neuer Chef Leistungssport. Bruno Aegerter kennt das Oberwallis bestens, führte er als Headcoach während 5 Jahren, ein Jahr nach dem Wiederaufstieg in die National League B, unsere erste Mannschaft. Unvergessen bleibt die NLB-Finalteilnahme gegen den EHC Basel. Anschliessend war Bruno Aegerter als Headcoach unter anderem in Siders und Martinach tätig, ehe er im Scouting des Traditionsklubs HC Davos aktiv wurde.

Beide Parteien einigten sich auf ein längerfristiges Engagement. Bruno Aegerter, welcher über eine lange Erfahrung im Spitzeneishockey zurückblicken kann, übernimmt somit die Verantwortung, um unseren Klub im Hinblick auf die neue Lonza Arena sportlich wieder auf den vom Klub  gewünschten Erfolg zurückzubringen. Die EHC Visp Sport AG freut sich, in Bruno einen versierten Kenner des Schweizerischen Eishockeys wieder unter sich zählen zu dürfen.

 

Reto Lory zurück in Visp

Reto Lory ist zurück in Visp. Der „Oberwallsier“, welcher in Visp wohnhaft ist, liebäugelte seit längerem mit einem Comeback in die Lonzastadt, wo er den Meistertitel 2011 feierte. Die letzten Jahre verbrachte der 28-jährige Torhüter mehrheitlich bei Martigny Red Ice, mit einem Abstecher in der NLA beim HC Fribourg Gottéron. Reto Lory gehört zu den erfahrensten Torhüter der Liga. Zuletzt wies er mit 92.63 „Saves“ in der Qualifikation ligaweit die besten Statistiken vor. Er unterschreibt in Visp einen 2-Jahresvertrag.

 

Andy Ritz verlängert in Visp

Der 21-jährige Andy Ritz verlängert sein Engagement im Oberwallis um eine Saison. Er galt in seiner ersten Nationalliga-Saison als „bester Newcomer“ und führte tadellos die 4 Sturmformation an. Letztlich entschied sich der junge einheimische seine Eishockeykarriere weiterzuführen und wird parallel ein Wirtschaftsstudium an der Fernuni beginnen. 

 

Zurück