Schweizer Nationalmannschaft : NaturEnergie Challenge ab Dezember 2019 in Visp

Die Schweizer Eishockeynationalmannschaft wird ab Dezember 2019 „sein“ nationales Turnier – das zweit grösste Eishockeyturnier des Landes hinter dem Spengler Cup – neu in der Visper Lonza Arena austragen. Sowohl Swiss Ice Hockey als auch die EHC Visp Sport AG wünschen sich, das Turnier für längere Zeit in Visp auszutragen.

NaturEnergie wird Namingpartner

Das Naming des Turniers heisst NaturEnergie, ein Produkt vom EHC Visp Generalpartner EnAlpin. Michel Schwery, Direktor der EnAlpin, freut sich über das neue Turnier sowie die Übernahme des Namings: "Mit Energie zu Spitzenleistungen - sowohl für die Schweizer Eishockeynationalmannschaft wie auch für die EnAlpin AG steht das Wort Energie im Zentrum. Wir sind stolz, dass das Vierländerturnier in Visp auf den Namen unseres einheimischen, sauberen und erneuerbaren Ökostromproduktes NaturEnergie getauft wird. Mit der NaturEnergie Challenge hoffen wir auf zahlreiche spannende, energievolle und emotionsgeladene Eishockeymomente in der neuen Heimstätte der Visper Eislöwen."

Die EnAlpin AG beschäftigt zusammen mit der EVWR Energiedienste Visp-Westlich Raron AG 98 Mitarbeitende in Visp und im Oberwallis. Sie ist in der gesamten Wertschöpfungskette der elektrischen Energie von der Produktion über Verteilung und Handel bis zur Versorgung tätig. Das Unternehmen bietet weitere Dienstleistungen im Engineering, Contracting und bei Lösungen im Bereich der Energieeffizienz an.

Entsprechend werden die 4 teilnehmenden Nationen um den Titel des NaturEnergie Challenge kämpfen. Nebst dem Gastgeber Schweiz, welcher bis auf die nordamerikanischen Spieler jeweils in Bestbesetzung auftreten wird, nehmen drei weitere attraktive Nationen am Turnier teil. Die Spiele werden im Rahmen des Nationalmannschafts-Break im Dezember ausgetragen. Dieses Jahr entspricht dies der Woche vom 9. Dezember. Die Schweizer Nationalmannschaft wird im Vorfeld des Turniers auch in Visp trainieren.

EHC Visp Sport AG CEO Sébastien Pico zeig sich „hoch erfreut und geehrt, das einzige Turnier der Nati auf Schweizer Boden organisieren zu dürfen. Die Gespräche mit Swiss Ice Hockey sowie mit unserem Generalpartner EnAlpin waren sehr positiv. Wir werden, zusammen mit Swiss Ice Hockey, alles daran setzen, ein attraktives und populäres Turnier auf die Beine zu stellen.“ Zumal 2020 die Schweiz Austragungsort der Eishockey Weltmeisterschaft sein wird.  Details zum genauen Teilnehmerfeld sowie die Spieldaten der NaturEnergie Challenge  werden zu einem späteren Zeitpunkt kommuniziert.

Zurück

Abo-Ticker

Lonza Arena
Verkaufte Abos 2019/20: 810

Generalpartner

Kategorien