Wort des Präsidenten

Grosse Herausforderungen

Geschätzte Partner und Sponsoren
Werter Trainerstaff und Spieler
Geschätzte Helfer /innen
Geschätzte Medienvertreter
Liebe Freunde und Fans
Liebe Hockeyfamilie

 

Visp, 07.08.2017

In den nächsten zwei Jahren stehen dem EHC Visp grosse Herausforderungen bevor. Sportlich hat die erste Mannschaft die letzten drei Saisons nicht nur die Erwartungen der Fans, sondern auch unsere Erwartungen nicht erfüllt. Zudem ist das aktuelle wirtschaftliche Umfeld nicht ganz einfach für die Mittelbeschaffung. Daneben steht dem Bau der Lonza-Arena, nachdem keine projektrelevanten Einsprachen auf das Baugesuch der Gemeinde Visp erfolgt sind, nichts mehr im Wege. Jetzt müssen alle Planungs- und Vorbereitungsarbeiten umgehend in Angriff genommen werden, damit uns die Lonza Arena auf die Saison 2019/20 bereitsteht!  Deshalb braucht der EHC Visp auch künftig kompetente Verwaltungsräte und erfahrene Persönlichkeiten in der Führung des EHC Visp.

Anlässlich der Generalversammlung vom 29. Juni 2017 wurde Berno Stoffel. CEO der Touristischen Unternehmung Grächen und Francisco Heldner, Inhaber der Firma SOLTECH Beschichtungen GmbH in Visp, neu in den Verwaltungsrat gewählt. Berno Stoffel wird sich aufgrund seiner beruflichen Erfahrung vor allem dem neu aufzubauenden Gastronomiebereich widmen. Francisco Heldner ist als Präsident der EHC Visp Young Lions das Bindeglied zwischen der EHC Visp Sport AG und der ganzen Nachwuchsbewegung.

Ausgeschieden aus dem Verwaltungsrat sind Daniel Lorenz, Alexander Zurbriggen und Alex Kovalev. An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei den ausscheidenden VR-Kollegen für Ihre grosse Arbeit zugunsten unserer Sport AG.  

Unser kompetente CEO Sébastien Pico widmet sich künftig vor allem dem für uns so wichtigen operativen Geschäft, der Mittelbeschaffung sowie der neuen Lonza-Arena in enger Zusammenarbeit mit dem Verwaltungsrat.

Der neue Sportchef Bruno Aegerter mit seiner grossen Erfahrung führt zusammen mit dem Headcoach Matti Alatalo und seinem Assistenztrainer Vesa Viitakoski, dem Torhütertrainer Thomas Hagmann sowie David Vetsch dem Konditionstrainer die sportlichen Geschicke der ersten Mannschaft. 

Das Team wurde mit zwei neuen Ausländern, Mark Van Guilder und Dan Kissel (beide USA und beide Norwegische Meister 2016/17 mit Stavanger mit je über 70 Scorerpunkten); den Stürmern Niki Altorfer, Oliver Achermann, Alexis Valenza (Try-Out), den Torhütern Joel Aebi und Reto Lory sowie dem Verteidiger Jens Nater verstärkt. Zwei Verteidiger und ein Stürmer werden im September vom SC Bern noch definitiv zu uns stossen. Damit wird unser Fanionteam komplett sein.

Nach einem langen und sehr harten Aufbau- und Sommertraining (ab 1.5.2017) sind die Spieler seit dem 31. Juli 2017 wieder auf dem Eis und werden insgesamt 6 Testspiele absolvieren, davon 4 in der Litternahalle sowie zusätzlich am Ritten Turnier teilnehmen (vgl. Spielplan).

Am 16. September 2017 beginnt die Meisterschaft mit einem Auswärtsspiel in Langenthal
(vgl. Spielplan). Das erste offizielle Heimspiel in der Litternahalle findet anlässlich des Swiss Ice Hockey Cup am 19. September 2017 gegen den HC La Chaux-de-Fonds statt.

Mit dem Besuch des EHC Olten findet am 23. September 2017 das erste Qualifikationsspiel in der Litternahalle statt. Dabei haben wir uns zum Ziel gesetzt, im nördlichen Teil der ehemaligen Curlinghalle ein Fondue- und Raclette-Stübli zu eröffnen. Um den Besuch in dieser neu geschaffenen Begegnungszone möglichst attraktiv gestalten zu können, benötigen wir die Unterstützung unserer treuen Fans und Besucher. Ab nächster Woche werden wir dazu einen öffentlichen Spendenaufruf lancieren. Das dafür gesammelte Geld wird für diverse Anschaffungen für das Fondue- und Raclette-Stübli verwendet werden.

Der Verwaltungsrat, die Geschäftsleitung, die Sportverantwortlichen und alle Mitarbeitenden sind zuversichtlich für die Saison 2017/18 und danken den Fans für die Treue zu unserem Traditionsclub, aber auch allen Partnern und Sponsoren für ihre finanzielle Unterstützung. Ohne deren finanziellen Beiträge, ohne die treuen Fans, aber auch ohne die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer könnte unser Unternehmen nicht überleben!

Ich wünsche den Spielern einen guten Meisterschaftsstart sowie eine erfolgreiche Saison 2017/18 und uns allen viele glückliche Momente in der alten Litternahalle. Es lebe der EHC Visp!

 

 

Sportliche Grüsse

Norbert Eyer
Präsident der EHC Visp Sport AG

Saison-Abo Ticker

bestellte Saison-Abos: 1900

Stand: 14.08.2017

Generalpartner