EHC Visp 2016/17 mit: Kovalev, Bucher, Thibaudeau, Nationalmannschaft, Jubiläum, Abstimmung zur neuen Eishalle sowie Budget Erhöhung

Der EHC Visp steht vor einem wegweisenden Jahr. Heute werden deren Rahmenbedingungen gesetzt. So kann der Klub mit Alex Kovalev eine Eishockey-Ikone verpflichten. Mit Tobais Bucher kommt einer – zumindest in der NLB – der meist umworbenen Stürmer zum EHC zurück. Mit Nicolas Thibaudeau verpflichtet der EHC Visp einen weiteren physisch starken Spieler, in bestem Alter (25) und mit mehreren Jahren NLA-Erfahrung. Auch verschiedene junge einheimische Spieler erhalten die Möglichkeit, um einen Stammplatz im Team kämpfen zu können. Einer davon ist Nicolas Wyssen, welcher vom HC Red Ice zum EHC Visp wechselt. Somit sind von 24 Spielern gleich 10 Walliser im Kontingent des EHC. Mit dem Nationalmannschaftsspiel Schweiz – Tschechien starten die Jubiläumsaktivitäten auf dem Eis. Das neue Trainertrio (Fischer-Hollentsein-Von Arx) der „Eisgenossen“ empfängt in seiner WM-Vorbereitung den letztjährigen Halbfinalisten Tschechien. Weiter wird in einem grossen Kick-Off  am Mittwoch 23. März 2016 in Visp und abends beim Partner Provins in Sitten, der Start in’s Jubiläumsjahr lanciert. In einem kulturellen Teil wird ein Künstler „live performen“ und die Jubiläums-Weinetikette malen. Weitere Aktivitäten (Einweihung einer Vereinsfahne, Museum, Konzerte mit u.a. ChueLee) finden am Wochenende vom 2. – 4. September 2016 statt. Im Rahmen dieser Festlichkeiten finden am 3. September 2016 zudem ein Legendenspiel sowie ein Jubiläumsspiel zwischen dem EHC Visp und den SCL Tigers statt. Auch in der Vorbereitung empfängt man mit dem SC Bern, dem EHC Biel und dem EV Zug drei NLA Teams in der Litternahalle. Die EHC Visp Sport AG wird in seinem Jubiläumsjahr ebenfalls sein Budget um rund CHF 200‘000.00 erhöhen. Die EHC Visp Sport AG dankt dabei seinen Partnern für die Treue und die Unterstützung. Dank Ihnen, den treuen Fans sowie den zahlreichen freiwilligen Helfern, ist diese Budget-Erhöhung überhaupt möglich. Ein spezieller Dank gilt dabei dem Reisepartner des Klubs, die „Zerzuben Touristik AG“. Letztlich setzt sich der Klub das Ziel, in diesem Jubiläumsjahr, erstmals die 3000 Abonnemente abzusetzen und so eine magische Grenze zu erreichen.

Alex Kovalev Nachfolger von Gil Montandon
Der Nachfolger von Gil Montandon als Sportchef des EHC Visp ist bekannt: er heisst Alex Kovalev. Der US-Russische Doppelbürger hat mit der EHC Visp Sport AG einen Vertrag über 1 Saison unterzeichnet. Seit bald zwei Jahren und dem letzten Meistertitel der Oberwalliser, wurde vermehrt über ein Comeback des „Eishockey-Genies“ spekuliert. Gleiches Gerücht kursierte ebenfalls in der NHL.  Nun kommt es zum Wiedersehen mit dem Walliser Traditionsklub, welcher in den letzten 10 Jahren 4 Finaleinzüge bzw. 2 Meistertitel (2011 und 2014) feierte. Alex Kovalev, welcher letzten Monat seinen 43. jährigen Geburtstag feierte, blieb dem EHC Visp in den letzten 2 Jahren immer nahe. So besuchte er in der „aktuellen“ Saison noch den Cup-Fight gegen den SCB im Viertelfinale (Niederlage nach Penalty-Schiessen). Alex Kovalev wird beim EHC Visp als Sportchef amten. Er wird ebenfalls Spezialtrainings zur Aus- & Weiterbildung von Visper Talente leiten. Weiter wird die Eishockey-Weltgrösse während seiner Amtszeit als „Sport-Ambassador“ im Verwaltungsrat der EHC Visp Sport AG vertreten sein.

Tobias Bucher (1.80 gross für 90 Kilos) zum EHC Visp
Die EHC Visp Sport AG verpflichtet für die nächsten 3 Jahre den Ostschweizer Tobias Bucher. Der 27 jährige Stürmer (Center/Flügel), welcher in der Saison 2009/10 bereits für den EHC Visp spielte (62 Spiele, 74 Skorerpunkte) ist derzeit hinter den beiden kanadischen Stürmern Di Domenico und Clark der drittbeste Skorer der Emmentaler und somit bester Schweizer Skorer im Team (56 Spiele, 31 Skorerpunkte). Die letzten sechs Jahre spielte Tobias Bucher für die SCL Tigers, 4 Saisons in der NLA, 2 in der NLB. Mit den Emmentalern feierte er unter anderem eine NLA Playoffzeilnahme sowie den NLB Meistertitel und Wiederaufstieg in die NLA. In 260 NLA Spielen skorte er 87 Mal, in 219 NLB Spielen 200 Mal. Nebst Visp und Langnau, spielte er ebenfalls für den EV Zug. Tobias Bucher war einer der meist umworbenen Spieler auf dem Transfermarkt. Er verpflichtet sich für die Oberwalliser ohne Ausstiegsklausel.

Nicolas Thibaudeau (1.84 gross für 87 Kilos) 2 Saisons zum EHC Visp
Die EHC Visp Sport AG verpflichtet für die beiden kommenden Saisons den 25 jährigen Nicolas Thibaudeau. Der kanadische Flügel-Stürmer verfügt über eine Schweizer Lizenz und belastet somit das Ausländerkontingent nicht. Die letzten 6 Saisons bestritt Thibaudeau in der NLA (Lakers und EVZ). Thibaudeau gilt als harter Arbeiter mit guten läuferischen Qualitäten und einem guten Schuss. Er ist ein typischer Teamspieler. In 263 NLA Spielen erzielte er 35 Skoererpunkte. Thibaudeau kennt das Wallis bestens - er wuchs während einem Jahr im Mittelwallis auf, während sein Vater beim HC Siders aufspielte.

Nicolas Wyssen (1.88 gross für 94 Kilos) für 1 Saison zum EHC Visp
Mit Nicolas Wyssen wechselt ein Eigengewächs zurück zu seinem Stammklub. Nach einigen Jahren beim HC Genf-Servette (Elite A Junioren) sowie 84 NLB Spiele für den HC Red Ice, hat sich der Sustner für eine Rückkehr zum EHC Visp entschieden. Er unterschrieb einen 1 Jahresvertrag.

Kris Schmidli (1.78 gross für 84 Kilos) für 2 Saisons ein Visper
Das 19-jährige Nachwuchstalent Kris Schmidli verpflichtet sich für die kommenden 2 Saisons bei der EHC Visp Sport AG. Der Junioren Internationale war letzte Saison bei der ZSC Organisation. Dort spielte der Stürmer hauptsächlich für die GCK Lions in der NLB ehe er für die Playoffs zum EHC Visp stoss. Zuvor spielte er 2 Saisons in der Nordamerikanischen WHL für die Kelowna Rockets und die Prince Albert Raiders. In 42 NLB Spiele erzielte er 9 Skorerpunkte.

Andy Furrer für eine weitere Saison in Visp
Der einheimische Andy Furrer unterschreibt einen neuen 1-Jahresvertrag mit dem EHC Visp. Der Eistner gehört mittlerweile zum Inventar des EHC Visp. Er stammt aus dem Visper Nachwuchs und wird seine 13. Saison im Dress des EHC in Angriff nehmen. In 559 Nationalliagspielen, erzielte er 233 Skorerpunkte.

Joel Wyssen mit Ausbildungsvertrag in Visp
Der 18-jährige Joel Wyssen erhält in Visp einen Ausbildungsvertrag über 1 Saison. Derzeit ist der junge Oberwalliser rekonvaleszent (Operation beider Hüften). In der letzte Saison erhielt der robuste Stürmer erste NLB-Einsätze und spielte ebenfalls in der 1. Liga beim HC Siders.

Yanis Djerrah mit Probe-Ausbildungsvertrag in Visp
Der 18-jährige Yanis Djerrah erhält ein Ausbildungsprobevertrag bei der EHC Visp Sport AG. Er wird sich während der Vorbereitung für einen definitiven Vertrag empfehlen können. Das Visper Eigengewächs war beim Gewinn der Bronzemedallie der Elite Junioren eine tragende Figur.

Kader 2016/17

Torhüter
Schoder Matthias (1982)
Ballestraz Hoël (1998)

Verteidigung
Heynen Fernando (1987)
Camperchioli Luca (1991)
Lindemann Kim (1982)
Wiedmer Sandro (1988)
Bucher Tim (1988)
Kühni Kevin (1992)
Bitz Jeffray (1997)
Wyssen Nicolas (1994)

Sturm
Bucher Tobias (1989)
Rapuzzi William (1990)
Dolana Tomas (1985)
Brunold Alain (1985)
Botta Roman (1984)
Neher Lars (1992)
Thibaudeau Nicolas (1990)
Schmidli Kris (1996)
Alihodzic Martin (1994)
Burgener Dario (1996)
Ritz Andy (1996)
Wyssen Joel (1997)
Djerrah Yanis (1997)
Furrer Andy (1988)

Zuzüge: Kim Lindemann (SCL Tigers), Luca Camperchioli (HC Fribourg Gottéron), Kevin Kühni (Hockey Thurgau), Tobias Bucher (SCL Tigers), Nicolas Thibaudeau (EV Zug), Kris Schmidli (GCK Lions/ZSC Lions), Nicolas Wyssen (HC Red Ice), Andy Ritz (SCL Young Tigers), Yanis Djerrah (Nachwuchs EHC Visp, Probevertrag).

Abgänge: Marwin Leu (EHC Winterthur), Marc Geiger (GCK Lions), Sacha Wollgast (Hockey Thurgau), Kyllian Guyenet (Hockey Thurgau), Niki Altorfer (Rapperswil Jona Lakers), Julian Schmutz (EHC Biel), Robin Kuonen (Rücktritt), Julien Privet (?), Maxime Montandon (?).

Testspiele (im Abo inbegriffen): SCB, Biel & EVZ in Visp
5. August 2016 (19.45 Uhr) : EHC Visp – EHC Biel
6. August 2016 (18.00 Uhr) : EHC Visp – EV Zug
9. August 2016 (19.45 Uhr) : EHC Visp – SC Bern
16. August 2016 (19.45 Uhr) : EHC Visp – HC Red Ice
23. August 2016 (20.00 Uhr) : HC Siders – EHC Visp
25. August 2016 (19.30 Uhr) : HC Sion 4 Vallées – EHC Visp
30. August 2016 (19.30 Uhr) : SC Langenthal – EHC Visp
(Legendenspiel sowie Galaspiel vom Jubiläum sind im Abo nicht inbegriffen)

Kapazität Litternahalle ab nächster Saison reduziert
Die Litternahalle sieht seine Kapazität aus Sicherheitsgründen auf die kommende Saison hin von 4300 auf 4100 Zuschauer reduziert.

Tryouts
Am vergangenen Montag & Dienstag dieser Woche nahmen 40 talentierte, mehrheitlich junge Spieler aus der ganzen Schweiz, an 4 Probetrainings in Visp teil. Ob der einte oder andere in den Genuss eines Probevertrages oder gar eines Vertrages kommen wird, entscheidet sich in den kommenden Wochen.

Zurück

Kategorien

Generalpartner